Richard Hopferwieser, Erfahrungsberichte zum Thema Hausbau
     
 
Texte in Arbeit!

Irrtum durch Sprache, Irrtum durch Illusion, Irrtum durch Projektion Irrtum durch Wertung Noch bevor das Wort zum Ausdruck gebraucht wurde befindet sich der Sprecher zu meist schon im Irrtum. Die Irrtumsbildung entsteht verständlicher Weise im Denkprozess, - der die Wortbildung vorantreibt. Die Schwierigkeit der unterschiedlichen Wertigkeit der Wortbelegung begegnen wir nahe zu ununterbrochen im täglichen Leben. Der Ursprung für den immer wieder kehrenden Prozess des Irrtums liegt u.a. darin, dass wir uns alle auf unterschiedlichen Standpunkten und Erkentnisebenen befinden. In der Regel empfindet jeder Einzelne von uns seinen eignen Standpunkt als den am Naheliegendsten und ist versucht diesen seiner Umwelt zu vermitteln. Durch den Einfluss der Meinungsmacher in Staat, den Medien, der Politik, der Religion, der Wissenschaften, (Literatur, Schulwesen, Berufswesen, etc.) sind nahezu alle Menschen der infiltrierten Wertung ausgesetzt und infiziert worden.
 
  <<< zurück | print >>